Schadstoffe

PAK - PCB - KMF

Wir verfügen über die Sachkunde für Arbeiten in kontaminierten Bereichen gemäß DGUV-R 101-004 (BGR 128) und Fachkunde TRGS 521 (Umgang mit künstlicher Mineralfaser)
  
Wir entfernen Schadstoffbelastete Produkte fachgerecht!
 
Staubschutz der angrenzenden Wohnbereiche und eine abschließende Feinreinigung ist für uns selbstverständlich! 


PAK

 Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind krebserregend, können das Erbgut verändern und haben fortpflanzungsgefährdende Eigenschaften. Sie können in der Umwelt schlecht abgebaut werden und reichern sich in Organismen an. 

 Typische Verwendung: 

  • Terhaltige Kleber 
  • Gussasphalt 
  • Teerkork 
  • Dichtungs- und Dachbahnen 
  • Holzschutzanstriche 

PCB

 Polychlorierte Biphenyle (PCB) sind krebserregend, können das Erbgut verändern und haben fortpflanzungsgefährdende Eigenschaften. Sie können in der Umwelt schlecht abgebaut werden und reichern sich in Organismen an. 

 

 Typische Verwendung: 

  • Lacke (z.B: Stäbchenparkett) 
  • Fugendichtungsmassen 
  • Korrosionsschutzbeschichtungen 
  • Holzschutzmittel 
  • Weichmacher in Lacken 

Biozide

Im Altbestand wurden häufig konstruktive Holzbauteile (z.B. Sparren, Deckenbalken, Ständerwerk) aber auch Wandverkleidungen, Deckenverkleidungen und sonstige Holzbauteile mit einem Holzschutzmittel behandelt. 

 Durch die mit Holzschutzmitteln behandelten Holzbauteile können sich eine Vielzahl von Holzschutzmittelwirkstoffen wie PCP (Pentachlorphenol), Lindan, DTT und Permethrin in der Raumluft oder im Hausstaub anreichern. 

   

Die damals verwendeten Holzschutzmittel wurden nach und nach verboten, viele wurden als krebserregend und Leberschädigend eingestuft. Mit Bioziden werden eine vielzahl von weiteren Krankheiten und Schädigungen in Verbindung gebracht.

KMF

Alte KMF ist als krebserregend eingestuft. 
Eingebaute KMF-Produkte können potentiell lungengängige Fasern freisetzten. Ähnlich wie bei Asbest driengen diese Fasern tief in die Lunge ein und können von dem Körper nicht mehr abgebaut werden. 

 Besonders bei bei mechanischer Beanspruchung, oder besonders leicht gebundenen KMF-Produkten (z.B. Spritz-KMF) können lungengängige Fasern freigesetzt werden! 

 Besonders bei dem Einbau oder Ausbau von KMF werden verstärkt Fasern freigesetzt. 

Staubschutz gegenüber der angrenzenden Wohnräume  und dem Außenbereich hat bei uns einen hohen Stellenwert!